Neues Konzept für die Action Sports Community

ISPO POLYGON bietet neue Möglichkeiten für ISPO MUNICH Aussteller der Messehalle B6

Unser wichtigstes Ziel ist es immer Ihr Business innerhalb der Action Sports Community voranzubringen. Trotz aller Herausforderungen im Markt. Wir mussten flexibel sein, ROI fokussiert, standardisiert und trotzdem neugierig. Das Ergebnis lautet ISPO POLYGON.

Dieses Konzept bietet für Aussteller alles aus einer Hand. Sie können zwischen vier unterschiedlichen Komplett-Paketen wählen. Für jede Marke/Distributor ist ein finanzierbares Paket dabei. Kernsegmente sind Snowboard, Street und Urban, Skate und Sneaker.

Wir werden in der Halle B6 einen Mittelweg haben, der die bekannten ISPO Plattformen wie Longboard Embassy, Tailgate Munich, Sneakology beinhaltet. Außerdem wird es dort mit der ISPO POLYGON Meet & Greet Bar einen zentralen Platz zum Netzwerken geben.

Weitere Informationen zu POLYGON entnehmen Sie bitte unserer ISPO POLYGON Präsentation (28.817 MB).

Sichern Sie sich Ihren Platz und seien Sie dabei, wenn die Action Sports Community wieder zu ihren Wurzeln zurückkehrt.

Jetzt als Aussteller für POLYGON anmelden

Ihre 6 Vorteile als Aussteller:

  • Zugang für die gesamte Branche: designte Ausstellungsfläche mit vier verschiedenen Standpaketen. Individuelles Branding möglich. Das Konzept passt sowohl für kleine Marken wie auch für globale Marktteilnehmer.
  • Offene Geschäfts-Atmoshpäre: 100 prozentiger Fokus auf B2B Aktivitäten. Durch die Struktur rund um den Mittelgang werden alle Stände gesehen.
  • Community Set Up: zentrale Gastro-Angebote zwischen den Ausstellungsflächen garantieren Ihnen Netzwerkmöglichkeiten mit der Action Sports Community.
  • Tägliches Programm der ISPO ACADEMY und After Work.
  • Erprobtes Konzept: Zentraler Mittelgang bereits auf der ISPO MUNICH erfolgreich eingeführt z.B. in den Segmenten ISPO Vision und Health & Fitness.
  • Alles inklusive: Sie bestellen ein komplettes Paket zu einem Fixpreis und haben keine versteckten Extrakosten.

ISPO POLYGON Video

Gewinnen Sie einen Eindruck von der neuen Action Sports Hallenplanung für die B6. Alle Standpakete von POLYGON im Überblick.

Jetzt ansehen

Erste Reaktionen aus der Action Sports Branche:

Tommy Delago, Eigentümer und Gründer von NITRO:

„Grundsätzlich geht dies in eine tolle Richtung. Das Wettrüsten um den größten Stand muss ein Ende haben, sonst kommt irgendwann keiner mehr. Und der Handel muss sich wiederfinden, es muss um die Produkte gehen. Dem wird mit dem neuen Konzept deutlich Rechnung getragen. Die einladende, offene Gestaltung wird das ungezwungene Miteinander der Snowboard-Industrie unterstützen. Und alleine aus wirtschaftlichen Gründen ist es sehr vernünftig, wenn es nicht nur um die Präsentationen geht, sondern um die Produkte.“

Marian Kaeding, General Manager Europe bei MERVIN:

„Das ist ein sehr spannender Ansatz, vor allem auch, weil die Industrie, die Unternehmen, mitgenommen wurden. Nicht an den Brands vorbei zu managen, sondern gemeinsam mit ihnen Innovationen zu wagen, ist genau das richtige Signal an die Branche, gerade in diesen Zeiten.

Ich habe das Gefühl, dass die neuen Ansätze frisch sind, dass sie in der Branche gut angenommen werden. Zum einen, weil es sich durch dieses Konzept wieder mehr Brands leisten können, dabei zu sein. Und zum anderen, weil das Business wieder im Vordergrund steht und damit die Chance, die Community zu stärken.

Wichtig ist für mich, dass sich durch dieses Konzept die einzelnen Unternehmen nicht mehr abschotten werden, sondern sie wieder zusammenrücken als Community. Somit wird die ISPO MUNICH zu einer neutralen Plattform, in die alle gemeinsam ihren Content einbringen mit dem Ziel, sich auszutauschen.“

David Pitschi, Global Brand Manager bei SALOMON:

„Ich finde sehr wichtig, dass das Brand Image im Mittelpunkt stehen kann und die Identität der Marke herausgestellt wird. Und das geschieht am besten über die Produkte. Deswegen wäre es auch mein ausdrücklicher Wunsch, dass es wieder On-Snow Snowboard Testing geben wird.

Es wird interessant zu sehen, wie sich die Keyplayer engagieren. Das hat Auswirkungen auf die ganze Branche und den Handel. Das Konzept ist sehr interessant und bietet einen neuen Ansatz. Ich glaube, dass es eine gelungene Sache wird, wenn möglichst jeder mitmacht.“

Mehr Statements und weitere Hintergründe zur Entstehung des neuen Hallenkonzepts lesen Sie auf unserem Sportnachrichtenportal ISPO.com.

Haben Sie Fragen zu POLYGON? Dann wenden Sie sich bitte an:

Jose Moreno-Tapia
Community Manager
Action Sports / Ski
Tel: +49 89 949-20157
E-Mail: jose@ispo.com

Andrea Eisenschink
Project Coordinator
Action Sports / Ski
Tel: +49 89 949-20161
E-Mail: andrea@ispo.com